Unsere Geschichte

... oder wie es begann…

Anfang der 80-er Jahre entwickelte sich die die ökologische Landwirtschaft in unserer Region. Die ersten Höfe in Nordrhein-Westfalen stellten auf Bio-Anbau um.

Theo und Marlies Damberg, hörten von Berufskollegen davon und sahen eine Perspektive für den eigenen, zu dem Zeitpunkt ruhenden, landwirtschaftlichen Betrieb.

Im Jahr 1982 begannen sie dann wieder mit Landwirtschaft und Tierhaltung nach den Prinzipien des ökologischen Anbaus.

Parallel wurde ein kleiner Hofladen eingerichtet, in dem die eigenen Kartoffeln, Getreide, Brot aus eigenem Getreide, Fleisch, Milch, Milchprodukte und Eier direkt verkauft wurden. Im Jahr 1984 führten Marlies und Theo den Hof wieder als Vollerwerbsbetrieb.

Im Jahr 1994 entschieden sich Mechthild Damberg und ihr Partner Harald Haun mit in den Betrieb einzusteigen. Harald ist über die Anti-AKW- und Umweltbewegung zum ökologischen Landbau gekommen.

Mechthild hat eine landwirtschaftliche Lehre und anschließend ein Studium der Agrarwissenschaft abgeschlossen und sah in der Übernahme des elterlichen Betriebes eine berufliche Perspektive.

Im Jahr 1995 pachteten die Beiden den Hof und 1998 erfolgte die Hofübernahme.

Ein neuer Kuh- und Rinderstall mit angegliedertem Milchverarbeitungsraum wurde 1998 gebaut. Es folgte dann im Jahr 1999 der Bau eines größeren Hofladens und eines Backraumes.

In 2001 vollzog sich der Übergang von der Milchviehhaltung mit Milchverarbeitung auf Mutterkuhhaltung mit verstärkter Rindfleischvermarktung. Da die Nachfrage nach Bio-Schweinefleisch weiter zunahm, entstand 2002 ein neuer Offenfront-Schweinestall.

Die Direktvermarktung entwickelte sich weiterhin so gut, dass 2010 eine erneute Erweiterung des Hofladens um einen Obst- und Gemüsebereich vorgenommen wurde.

Um den Hofkunden auch noch eigene Eier anbieten zu können, stiegen Mechthild und Harald 2013 in die Hühnerhaltung ein. Es wurde einen Mobilstall mit 225 Legenhennen angeschafft.

 

Unsere Meilensteine

1982

Umstellung des Betriebs auf ökologische Wirtschaftsweise nach Bioland-Richtlinien und Beginn der Direktvermarktung

1995

Mechthild Damberg und Harald Haun übernehmen den Betrieb von Mechthilds Eltern.

1998

Bau eines neuen Rinderstalles

1999

Erweiterung des Hofladens und Bau einer Backstube

2001

Übergang von Milchviehhaltung auf Mutterkuhhaltung

2002

Bau eines Offenfront-Mastschweinestalls

2010

Erweiterung des Hofladens um einen Obst- und Gemüsebereich

2013

Anschaffung eines mobilen Hühnerstalls mit 225 Legehennen